Teestübchen im Schnoor erhält "plietsch"-Siegel für Klimaschutz

Energetische Modernisierung entlastet Umwelt um 7,5 Tonnen CO2

Gästen des Teestübchens im Schnoor fällt zuerst die 117 Jahre alte Kasse auf. Noch viel älter, Baujahr 1630, ist das Gebäude an der Wüsten Stätte 1, das unter Denkmalschutz steht. Die Außenmauern – aus Sandstein gebaut – waren demzufolge hinsichtlich der Dämmung bis vor Kurzem nicht auf dem neuesten Stand. Das hat Inhaberin Jutta Gaeth aufgrund der hohen Energiekosten deutlich gespürt. Also entschloss sie sich für eine KfW-geförderte Energieanalyse. Die Empfehlung: Wände dämmen sowie Beleuchtung und Heizungsanlage optimieren. Die modernen Effizienzmaßnahmen entlasten die Umwelt um etwa 7,5 Tonnen CO2 im Jahr durch Energieeinsparungen.

Jutta Gaeth wählte einen dünnen und gleichzeitig effektiven Dämmstoff für die Innenwände, der die Räume nicht zu eng macht. Die Wände im Treppenhaus und in den Räumen über drei Etagen wurden mit etwa 140 Quadratmeter Dämmung modernisiert. Noch nicht ganz abgeschlossen ist die Optimierung der Beleuchtung. Tresen- und Treppenhausbereich sind bereits mit LED-Technik ausgestattet und im Restaurant die alten Seilsysteme mit Halogenstrahlern entfernt und durch neue Leuchten mit effizienteren Lampen ersetzt. Als weitere Maßnahme wurde die Heizungsanlage optimiert und einige Heizkörper ausgetauscht, um die Wärme besser zu verteilen. Last but not least entwickelt Jutta Gaeth mit einem Kücheneinrichter ein neues Konzept für die Küche, zu dem auch ein Kühlhaus im Keller der Wüsten Stätte gehört, das diverse Kühlschränke überflüssig werden ließ.

Kontakt

Restaurant Teestübchen im Schnoor mit Café & Hofgarten

Unsere Öffnungszeiten:
Mo-So: 10-19 Uhr
Durchgehend warme und 
kalte Küche
Täglich Frühstück bis 17 Uhr

Gerne nehmen wir auch Gruppenreservierungen entgegen.

Wüstestätte 1, 28195 Bremen
Telefon: 0421.32 38 67
Telefax: 0421.520 97 28
office@teestuebchen-schnoor.de